Notfall

Ich brauche ärztliche Hilfe – was tun?!

Damit keine Zeit verloren geht, versuchen Sie zunächst selbst, die Dringlichkeit einzuschätzen:

Lebensbedrohlicher Notfall

Beispiele:

  • Bewusstlosigkeit
  • schlechter Allgemeinzustand
  • schwerwiegende Verletzung
  • starke, insbesondere plötzliche einsetzende Luftnot
  • Schmerzen mit schweren Krankheitsgefühl
allgemeine Notrufnummer 112
oder DRK Leitstelle: 19 222

Dringende Hilfe notwendig, aber keine offensichtliche Lebensgefahr

Beispiele:

  • starke Schmerzen
  • Luftnot, Unterhaltung aber noch möglich, hohes Fieber
Rufen Sie die Praxis: 2383 oder 90 2 80 33
und – außerhalb unserer Sprechzeiten – den ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Kurzfristige Vorstellung wünschenswert, Erkrankung nicht bedrohlich

Beispiele:

  • Durchfallerkrankung
  • Fieberhafter Infekt
Rufen Sie die Praxis: 2383
Sie kommen nicht durch? Rufen Sie die Serviceummer 90 280 30 und bitten Sie um einen Rückruf