Praxis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Team

Sechs Ärzte, unterstützt von einem 15-köpfigen Assistenzteam. Alle nett und hochmotiviert.
Wie sind stolz auf unser Team. Team näher kennen lernen.

Form und Funktion

Im Herbst 2003 wurde die Praxisräume grundlegend neu gestaltet, im Frühjahr 2016 wesentlich erweitert.
Die Planung war wohlüberlegt: wie lässt sich eine Gestaltung realisieren, die bei aller notwendigen Funktionalität dennoch warm und freundlich erscheint?
Bei der Einrichtung hat uns die Detmolder Künstlerin und Innenarchitektin Christine Brand beraten. Sie verwendet Elemente des Feng shui ohne dabei „ideologisch“ zu sein.
Herausgekommen ist eine Praxis, die Sie willkommen heißt und auch nach Jahren noch jung aussieht: Licht, warme Farben, runde Formen. Schau’n Sie mal rein!

Ruhe!

Im April 2007 haben wir  Rezeption und Büro ausgelagert. Sie finden sich jetzt im Erdgeschoss direkt am Eingang des Ärztehauses. Jetzt geht es in den Praxisräumen entspannter und ruhiger zu. Rezepte, Überweisungen sind jetzt bequem im Erdgeschoss zu holen, alle Telefonate werden in der ausgelagerten Telefonzentrale entgegengenommen.

Größer und großzügiger!

Die Zahl unserer Patienten steigt stetig. Darüber freuen wir uns! Kann man einem Praxisteam ein schöneres Kompliment machen? Nur – es wurde langsam eng. Vor allem in den Vormittagsstunden war das Gedränge eindrucksvoll. Dann wurd’s ungemütlich und alle Ruhe war dahin.

Wir haben daher die Gelegenheit ergriffen, die sich durch den Auszug unserer Nachbarn ergeben haben und die Räumlichkeiten um etwa 110 qm erweitert. Nun ist mit gut 30 Sitzplätzen in 4 Wartezonen und  7 Sprechzimmern, 2 Labors, 4 Toiletten, 2 Untersuchungs- und Behandlungsräumen, 2 Büros, 1 separaten Anmeldung, 1 Telefonzentrale der „Raumdruck“  (dieses wunderbar anschauliche Wort verdanken wir dem Kollegen Bülthuis) gemindert.

hightech!

IMG_2766

Bei der technischen Ausstattung waren wir nicht kompromissbereit. Heute steht uns auf allen Arbeitsplätze modernste Technik zu Verfügung. Sie entlastet uns von überflüssigen Arbeiten und erlaubt uns, einerseits unseren Patienten mehr Zeit zu widmen, anderseits wirtschaftlich erfolgreich zu arbeiten.Wir erfassen und verarbeiten alle Befunde per EDV (System Turbomed) in einen Netzwerk mit mehr als 20 Arbeitsstationen; Karteikarten werden nicht mehr geführt; alle Fremdbefunde und -Dokumente werden digital archiviert. Moderne Kommunikationsstrukturen einschließlich E-Mail sind für uns selbstverständlich. Die EDV-Struktur wird konsequent gewartet und regelmäßig gesichert. Selbstverständlich beachten wir alle Vorschriften des Datenschutzes.

Konsequenterweise erfolgt auch unsere Diagnostik EDV-gestützt. Alle unsere Geräte vom Ekg über Ultraschall und Lungenfunktion entsprechen dem aktuellen technischen Stand. mehr Info